Gamification Mit interaktiven Flip-Cards zeigt Wolfsburg überraschende Facetten

Bild: Screenshot wolfsburg-erleben.de – Die interaktiven Flip-Cards zeigen die Facetten der Reise-, Freizeit- und Tagungs-Destination Wolfsburg
23. März 2021Autor: Redaktion MarketingScout

Für einen Shopping-Trip wie auf der ChampsÉlysées oder ein Geschäfts-Meeting im Silicon Valley Ambiente muss man nicht auf große Reise gehen, sondern kann ähnliche Erlebnis-Destinationen direkt in Wolfsburg finden. Mittels digitaler Flip-Cards auf der Website wolfsburg-erleben.de zeigt die Stadt ihre Vielfalt und stellt sich dem Vergleich mit nationalen und internationalen Sehnsuchtsorten sowie Top-Destinationen.

Gemeinsam mit 21 lokalen Partnern hat die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) die Kampagne "Ja, in Wolfsburg" (als innere Antwort auf die Frage "Gibt es das / die …?") gestartet. Mit der Kernbotschaft "Wolfsburg kann sich sehen lassen" präsentiert sich die Stadt und Metropolregion als attraktives Reiseziel wie auch starken Tagungs- und Kongressstandort. Kern der überregionalen Kampagne bildet die Webseite www.wolfsburg-erleben.de, auf der auch die interaktiven Umdrehkarten (flip cards) zu finden sind. Neben dem spielerischen Aspekt bietet die Seite einen zentralen, digtalen "Hub" für Informationen rund um die vielfältigen Erlebnis- und Tagungsangebote der Stadt. Durch eine direkte Weiterleitung auf das Reiseportal wolfsburgreisen.de sowie das Tagungsportal wolfsburg-tagungen.de erhalten Interessierte vertiefende Informationen zu den Angeboten und können diese direkt anfragen.

WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer und Dennis Weilmann betont die aktuelle Bedeutung der "Ja, in Wolfsburg"-Kampagne: "Gerade in der aktuell herausfordernden Situation ist die bestmögliche Bündelung der Kräfte und ein gemeinschaftliches Vorangehen von entscheidender Bedeutung. Mit Etablierung der touristischen Marketingkooperation ist es gelungen, das gemeinschaftliche Engagement von vielen starken Partnern aus Tourismus, Kultur und Freizeit für den Tourismusstandort Wolfsburg kraftvoll zu bündeln. Dieser freiwillige Schulterschluss für ein gemeinschaftliches Tourismusmarketing ist bundesweit beispielgebend."

Kooperationspartner der Kampagne sind: der Allerpark, die Autostadt, das Best Western Premier Hotel Alte Mühle, das Hotel An der Wasserburg, der CMT Wolfsburg e. V., der CongressPark Wolfsburg, das Courtyard by Marriott, die designer outlets Wolfsburg, die City Galerie Wolfsburg, das Global Inn, das Hotel & Restaurant Brackstedter Mühle, das Institut Heidersberger, das Kunstmuseum Wolfsburg, der Kunstverein Wolfsburg e. V., das Leonardo Hotel Wolfsburg, der Lindenhof Nordsteimke, das Parkhotel/YARD Boarding Hotel, das phaeno Wolfsburg, das Planetarium Wolfsburg, die städtische Galerie und der VfL Wolfsburg.

Bild: Screenshot wolfsburg-erleben.de – Die interaktiven Flip-Cards zeigen die Facetten der Reise-, Freizeit- und Tagungs-Destination Wolfsburg
Bild: Screenshot wolfsburg-erleben.de – Die interaktiven Flip-Cards zeigen die Facetten der Reise-, Freizeit- und Tagungs-Destination Wolfsburg

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Contentmarketing
  • Digital Marketing
  • Kampagne
  • PR
Anzeige
Anzeige
Anzeige rosettastone DE
Anzeige rosettastone DE