Crowd-Sourcing Knapp 275.000 Fan-Votings entscheiden über Ford Puma Design

Bild: Fast drei Viertel der Stimmen entfielen auf Puma ST-Stripes (Bildrechte: Ford-Werke GmbH)
22. Juni 2021Autor: Redaktion MarketingScout

Mittels einer europaweit durchgeführten Online-Umfrage hat Ford das Design der limitierten Ford Puma ST Gold Edition entwickelt. Designdetails wie die schwarze Außenfarbe, spezielle Deko-Stylings und rote Bremssättel basieren auf den Ergebnissen des Social Media Votings.

Die Integration einer Marken-Community in die Entwicklung von Produkten und Marketing-Maßnahmen ("Customer Integrated Marketing") mittels Votings, Umfragen und Ideen-Wettbewerben ist in den sozialen Medien eine populäre Content-Strategie. Ford hat diese Strategie bewusst eingesetzt, um allen Fans der Marke die Möglichkeit zu geben, sich nicht nur an der Design-, sondern auch an der Namensgebung der Puma ST Sonderedition zu beteiligen. Der Erfolg der Voting-Aktion zeigt das sichere Gespür der Marketing-Verantwortlichen für den Wunsch vieler Kund:innen, sich aktiv(er) an der Produkt- und Markenentwicklung zu beteiligen.

Im Zuge der Umfragen auf den Ford Twitter- und Instagram-Kanälen wurden innerhalb von 10 Tagen fast 275.000 Stimmen abgegeben. Die Teilnehmer:innen wählten mittels Abstimmung zahlreiche Designmerkmale aus, darunter die Außenlackierung sowie die Farbgebung von Komponenten wie etwa den Bremssätteln. Auch der Name der neuen Edition wurde von der Community bestimmt: Die Bezeichnung "Puma ST Gold Edition" (59 Prozent der abgegebenen Stimmen) setzte sich u.a. gegenüber dem Vorschlag "Puma ST 24K Edition" klar durch.

Des Weiteren wird das erste Ford Performance-Modell mit Crowd-Sourced-Design folgende Merkmale aufweisen:

–  Außenlackierung in Schwarz (56 Prozent der Stimmen, Umfrageverlierer war Grau)
–  Bremssättel in Rot (74 Prozent, wenigste Stimmen für Schwarz)
–  Sicherheitsgurtnähte in Grau (87 Prozent, wenigste Stimmen für Schwarz)
–  Spezielle Außenaufkleber (74 Prozent, wenigste Stimmen für Streifen)
–  ST-Abzeichen (79 Prozent, wenigste Stimmen für Option ohne Abzeichen)
–  Puma-Einstiegszierleisten (53 Prozent, wenigste Stimmen für Performance-Zierleisten)
–  ST-Namenschild (55 Prozent, wenigste Stimmen für einfaches Puma-Namensschild)

Amko Leenarts, Director Design, Ford of Europe, lobt die Ergebnisse:
"Um etwas ganz Besonderes für unsere treuen Performance-Fans zu schaffen, haben wir einen zukunftsorientierten Ansatz zur Gestaltung der Ford Puma ST Gold Edition gewählt, gemeinsam mit der Community. Die Anzahl der abgegebenen Stimmen zeigt, wie begeistert unsere Kunden sind – und dass sie einen hervorragenden Geschmack haben. Es geht um die Details, und mit dieser Sonderedition haben unsere Fans ein wirklich begehrtes Produkt konfiguriert."

Die Ford Puma ST Gold Edition wird in limitierter Stückzahl produziert, die Auslieferung soll gegen Ende diesen Jahres starten.

Bild: Fast drei Viertel der Stimmen entfielen auf Puma ST-Stripes (Bildrechte: Ford-Werke GmbH)

Bild: Fast drei Viertel der Stimmen entfielen auf Puma ST-Stripes (Bildrechte: Ford-Werke GmbH)
Bild: Fast drei Viertel der Stimmen entfielen auf Puma ST-Stripes (Bildrechte: Ford-Werke GmbH)

Verwandte Themen:
Crowd-Sourcing, Customer Integrated Marketing, Community Marketing, Social Media Marketing, Marketing, Kampagne, Voting, Umfrage, Produktentwicklung, Branding, Design, Automobil-Marketing, Ford, Puma

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Design
  • Digital Marketing
  • Marken
  • Marketing
  • Social Media
Anzeige
Anzeige Bettmer DE
Anzeige BABBEL.com
Anzeige Thalia DE