Endlich bunt! Die Farbe des Jahres und andere Design Trends 2019

Screenshot: PANTONE Color of the Year 2019_Video (Quelle: https://store.pantone.com/de/de/color-of-the-year-2019/)
20. Dezember 2018Autor: Redaktion MarketingScout

2019 wird wieder bunt(er) und opulent(er) – Die Farbe des Jahres und andere Designtrends für Marketing, Werbung, Web, Digital und Social Media.

 Ein fröhliches Korallenrot ist die "Color of the Year 2019"

– Bereits seit 20 Jahren gibt das Pantone Color Institute zum Ende eines Jahres die Farbe für das neue Jahr bekannt. In 2019 heißt diese: "Living Coral" – ein fröhliches Korallenrot, das Energie spenden und auf sanfte Art belebend wirken soll.

Die Farbwahl begründet das Pantone Color Institut wie folgt:
"Inmitten des Ansturms digitaler Technologien und dem immer weiter ansteigenden Anteil sozialer Medien an unserem Alltag sehnen wir uns nach Authentizität und echten Erfahrungen, die uns Verbindung und Vertrautheit ermöglichen. Das gewinnende Wesen des geselligen und temperamentvollen PANTONE 16-1546 Living Coral ermuntert uns ausdrücklich zu ungezwungenen Aktivitäten. Als Symbol für unseren natürlichen Wunsch nach Optimismus und erfreulichen Erlebnissen verkörpert Pantone 16-1546 Living Coral unser Verlangen nach spielerischem Ausdruck."

Der Auswahlprozess für die Color of the Year erfolgt laut Pantone auf Basis sorgfältiger Überlegungen und Trendanalysen, z.B. bezüglich neuer Farbtrends in der Unterhaltungs- und Filmbranche, in der modernen Kunstszene, in der Mode und im Design, an beliebten Reisezielen sowie in neuen Lifestyle-Umfeldern.

Neben der neuen Trendfarbe gibt es noch weitere Designtrends für 2019, die das Werbe- und Kreativ-Business im neuen Jahr inspirieren werden. Hier eine Auswahl der wichtigsten Trends:

Design Trend 1: Flat Design "plus"

Web-Designer weltweit haben erkannt, dass ein zu "flaches Design" die Orientierung für den User mehr erschweren als erleichtern kann, ferner die Individualität einer Marke unter zu viel Reduktion sowie Angleichung an allgemeine Standards leidet. Nachdem im Zuge zahlreicher Website-Relaunches viele Website-Designs nun einen nahezu identischen Look & Feel aufweisen, geht der Trend wieder hin zu individuelleren Designkonzepten mit mehr Schatten, mehr Farbe, dem kreativeren Einsatz von Schrift (z.B. 3D-Typografie oder auch die Rückkehr der Serifen in plakativen Headlines) sowie insgesamt mehr Mut zum eigenen Stil – einem individuelleren Look, der sich aus der Masse abhebt, klare Orientierungspunkte setzt und damit auch die User Experience signifikant steigert.

Design Trend 2: Duotöne, Farbverläufe und offene Designs

Ein Mix aus verschiedenen Design-Trends, den u.a. das Designer-Portal 99designs.de hervorhebt, sind kräftige Farbtöne, wie lila und pink, grün und blau etc., die sich gekonnt ineinander vermischen und ferner das gesamte Design so wirkt, als ob man nur einen Teil des Ganzen sieht, während die Welt dahinter endlos weitergeht.  

Design-Trend 3: Isometrie, Geometrie und Pop-Art

Isometrische Designs – ein ganzes Universum auf kleinsten Raum – werden in der Kreativszene als der eigentlichen Gegentrend zum Flat Design gesehen. Auch geometrische Muster und knallige Kreationen im Stil von Pop-Art Kunst sind speziell in der Werbung (wieder) öfter anzutreffen – und dies nicht nur für die Vermarktung von Lifestyle-Produkten, wie man meinen könnte, sondern auch für "kopflastigere" Themen. Jüngste Beispiele lieferten der Buchhändler Thalia und die Krankenkasse DAK.

Design Trend 4: Vintage und Art déco

Das nahende hundertjährige Jubiläum der Goldenen Zwanziger sehen Experten als Ursache für den Trend zu opulenteren Designs im Stil des "großen Gatsby". Sicherlich wird auch die allgemeine Sehnsucht nach Schönheit und Ästhetik in einer zunehmend ergrauenden, technisierten Welt eine Rolle spielen und die Liebe der Designer zu nostalgischen Motiven, organischen Formen sowie glamourösen Kreationen weiter beflügeln.

Design Trend 5: Multisensorische Foto- und Video-Kunst

Großformatige Aufnahmen von Texturen, der Zoom auf für das Auge sonst verborgene Produktdetails sowie ungewöhnliche Bildperspektiven ermöglichen dem Betrachter neue Einsichten in die (Erlebnis-)Qualität von Produkten und Marken. Einer der heissesten Designtrends für die Werbegestaltung wird daher im Bereich "Multisensorische Produktinszenierung" liegen – Fotos und Videos, welche das Produkt scheinbar mit allen Sinnen begreifbar machen, obwohl man das Produkt "nur" sehen (maximal hören, aber nicht real fühlen) kann. Ein gutes Beispiel liefert ein 6-Sekünder von Scholl (u.a. hier zu sehen), der von der Online-Videoplattform YouTube in 2018 unter die 10 besten deutschen Bumper Ads gewählt wurde. (Beim Zuschauen kann man das Produkt quasi unter den eigenen Füßen fühlen …).

Titelbild:
Screenshot Video_PANTONE Color of the Year 2019 (Quelle: https://store.pantone.com/de/de/color-of-the-year-2019/)

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Digital Marketing
  • Mobile Marketing
  • Trends
  • Werbung
Anzeige Babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!
Anzeige Booking.com DE | room sales
Anzeige Goldcard
Anzeige mysimpleshow