Content Marketing Trends Warum sich husare für Print entscheidet

28. Januar 2020Autor: Redaktion MarketingScout

Die Agenturfamilie husare hat mit DARUM erstmals ein eigenes Printmagazin herausgebracht. Das knapp 90 Seiten starke Heft wendet sich an Kunden, Interessenten und Freunde von husare, dem Ableger h/BEAT in Hamburg sowie der Digitalagentur onacy in Münster.

Johannes Wagemann, Head of PR von husare:
"In DARUM erzählen wir von neuen Familienmitgliedern und zeigen, dass wir deutlich mehr als klassische Kreativschmiede oder "nur" Social-Media-Agentur sind. Content Marketing für uns selbst. Weitere Gastbeiträge beschäftigen sich mit Verhaltensökonomie sowie Marken & Politik."

Warum auf Papier? DARUM will Inspiration über den Tag hinaus geben. husare sieht Papier zu diesem Zwecke als die bessere Alternative.

Warum gerade jetzt? Laut husare bedeutet "Agenturfamilie" nicht nur rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch ein größeres Leistungsspektrum – von Marken- und Vertriebskommunikation über die Interne Kommunikation, Employer Branding und Content Marketing bis hin zu E-Commerce.

Die Erstausgabe enthält Interviews mit Marketing-Professor Thorsten Hennig-Thurau (Uni Münster) über sein Flipper-Modell und dessen ungebremste Aktualität. Michael Trautmann (Podcast OTWTNW/thjnk) sprach mit husare über seine Erkenntnisse zu New Work. Und Ralf Zilligen (Creative Connector) setzt sich mit dem vielbeschworenen Begriff Purpose auseinander.

husare versteht die Erstausgabe als kleines Experiment. Wenn es gut läuft, sollen weitere Ausgaben folgen. Interessenten erhalten unter darum@husare.de ein kostenfreies Exemplar.

Bild: Das Cover der Erstausgabe von DARUM – dem neuen Printmagazin von husare
Bild: Das Cover der Erstausgabe von DARUM – dem neuen Printmagazin von husare

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Agenturen
  • Contentmarketing
Anzeige Thalia DE
Anzeige eventim DE
Anzeige rosettastone DE
Anzeige rosettastone DE