Erfolgsfaktoren Studie: Nachhaltigkeit von Firmen wird für Kunden immer wichtiger

30. August 2018Autor: Redaktion MarketingScout

"Firmen müssen ihren gesellschaftlichen Mehrwert beweisen." – Laut dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) erwartet die Öffentlichkeit von der Wirtschaft, dass sie sich an der Bewältigung der ökologischen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen unserer Zeit beteiligt. Eine rein monetäre Beteiligung über Steuern und Sozialabgaben reiche nicht aus, die Firmen müssen ihren gesellschaftlichen Mehrwert beweisen.

Das IMWF hat in der Studie "Deutschlands wertvollste Unternehmen" Firmen aus drei Branchen auf ihren gesellschaftlichen Mehrwert hin untersucht. Das Ergebnis: Im Sektor Industrie schneidet der Automobilzulieferer Continental am besten ab, im Sektor Handel hat der Lebensmittelgroßhändler Transgourmet Deutschland die Nase vorn. Für die Studie wurden die Nachhaltigkeitsberichte von 652 Unternehmen mit Sitz in Deutschland ausgewertet.

Die Details:

Insgesamt 318 von 652 großen Unternehmen wurden mit dem Siegel "Deutschlands wertvollste Unternehmen" ausgezeichnet. Das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) vergibt die Siegel im Auftrag von Focus und Focus Money an die Unternehmen der Branchen Industrie, Handel und Dienstleistung, die der Gesellschaft einen besonders hohen Mehrwert bieten. Seit Einführung einer EU-Richtlinie im Jahr 2017 ist es für börsennotierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern Pflicht, jährlich einen Bericht zum Thema Sozial- und Umweltengagement zu veröffentlichen. Auf Grundlage dieser Nachhaltigkeitsberichte oder schriftlicher Stellungnahmen zum Thema Nachhaltigkeit wurden die Unternehmen bewertet.

Im Sektor Industrie schneidet der Automobilzulieferer Continental am besten ab. Ein interner Nachhaltigkeitsrat ist dort für die Firmenstrategie zuständig. Das Gremium befasst sich mit Fragen rund um Umwelt, Sicherheit, Recht und Soziales. So hat sich Continental das Ziel gesetzt, von 2013 bis 2020 den Energieverbrauch, die Kohlendioxid-Emissionen, die Abfallerzeugung und den Wasserverbrauch um 20 Prozent zu reduzieren. Den zweiten Platz im Ranking belegt Osram Licht, gefolgt von Volkswagen.

Der Lebensmittelgroßhändler Transgourmet Deutschland erreicht im Sektor Handel die höchste Punktzahl. Die ehemalige Tochtergesellschaft der Rewe Group hat sich dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verpflichtet und achtet demnach verstärkt auf das Tierwohl, Produkte aus nachhaltiger Herstellung und die Reduzierung von Kohlendioxid-Emissionen. Die ehemalige Mutter Rewe folgt knapp dahinter auf dem zweiten Platz. Dritter in der Kategorie ist die Firma Zalando.

Zur Studie
Für die Studie "Deutschlands wertvollste Unternehmen" wurden die Nachhaltigkeitsberichte von 652 Unternehmen mit Sitz in Deutschland untersucht. Datenquellen waren die Liste der börsennotierten deutschen Unternehmen, die Liste der nach Mitarbeiterzahl 5.000 größten Unternehmen mit Sitz in Deutschland sowie die Datenbank des DNK. Voraussetzung für eine Aufnahme in die Auswertung war das Vorliegen eines Nachhaltigkeitsberichtes oder einer schriftlichen Stellungnahme zum Thema Nachhaltigkeit, zum Beispiel als Teil eines Geschäftsberichtes, aus dem Jahr 2015 oder jünger. Es wurde jeweils die aktuellste Ausgabe in die Auswertung einbezogen. Die Forscher sortierten die Unternehmen nach den Sektoren Dienstleistung, Handel und Industrie. Der jeweilige Branchensieger erhält 100 Punkte und setzt damit die Benchmark für den Sektor. Eine Auszeichnung erhalten diejenigen Unternehmen, die mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung haben.

Titelfoto: Warakom – Fotolia.com

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • CSR
  • Studie
Anzeige
Anzeige Booking.com DE | room sales
Anzeige Condor - Wir lieben Fliegen!
Anzeige Barclaycard Affiliate Programm