pilot Radar Beliebtheit von "Danke"-Kampagnen sinkt – Gute Preise punkten

Bild: pilot Radar_Stimmungsbild der Deutschen in der Corona-Krise
21. April 2020Autor: Redaktion MarketingScout

Genug "Danke" gesagt?! Hinweise auf eine sich wandelnde Einstellung der Verbraucher*innen in Deutschland zu Haltungskampagnen, die das Gemeinschaftsgefühl in der Corona-Krise beschwören, liefert die fünfte Welle des wöchentlichen pilot Radar "Markenkommunikation in Zeiten von Corona".

Laut der Studie, in deren Rahmen am 15. und 16. April 2020 über 1.000 repräsentative Online-Interviews zu den Einstellungen und Verhaltensweisen der Deutschen in Zeiten von Corona durchgeführt wurden, sehen sich fast 60 Prozent der Deutschen in Folge der Corona-Krise direkt oder im näheren sozialen Umfeld von wirtschaftlichen Risiken wie Kurzarbeit oder Kündigung betroffen. Vor allem jüngere Menschen und Mehr-Personen-Haushalte äußern sich besorgt.

Zu der Frage, ob die Einschränkungen gelockert oder unverändert beibehalten werden sollen, finden  51 Prozent der Befragten, dass es für ein Ende des Lockdowns noch zu früh ist, während 48 Prozent eine Lockerung der Maßnahmen für unabdingbar halten, damit die Schäden für die Wirtschaft nicht noch größer werden.

Die Aussage, dass die Corona-Krise uns als Gesellschaft zusammenschweißen wird, verliert an Zustimmung. Der Blick richtet sich zunehmend auf die persönliche Situation. Die Begründung der Kommunikationsexperten von pilot: Zu Beginn einer Krise werde häufig eine romantisierende, von Hoffnung geprägte Perspektive eingenommen. Diese weiche nun – mit zunehmender Dauer der Krise –  einem Realitäts-Check.

Dadurch verändert sich auch die Einstellung zur Werbung. Auf Basis der Umfrageergebnisse scheint es, dass situative Haltungskampagnen, die "Danke" sagen oder das Gemeinschaftsgefühl beschwören, allmählich einen Sättigungsgrad erreicht haben. So geht der Zuspruch für Werbung zurück, die zeigt, wie wir als Gesellschaft zusammenstehen oder welchen positiven Beitrag Marken aktuell leisten. Werbeauftritte, die das Thema Corona mit Humor behandeln, polarisieren bei den Konsumenten. Zunehmend goutiert werden dagegen Motive zu Sonderangeboten oder Rabatten. Die Empfehlungen für die Kommunikationswirtschaft lautet: Der Preis ist wieder heiß.

Weitere Ergebnisse dieser Studie sowie mehr Informationen zur Studienreihe pilot Radar sind verfügbar unter https://www.pilot.de/pilot-radar/

Bild: pilot Radar_Stimmungsbild der Deutschen in der Corona-Krise
Bild: pilot Radar_Stimmungsbild der Deutschen in der Corona-Krise

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Marketing
  • Studie
  • Werbung
Anzeige rosettastone DE
Anzeige Kaspersky Lab DE
Anzeige mymuesli DE
Anzeige rosettastone DE