Trend-Prognose a&o Hostels wollen künftig auf Influencer Marketing verzichten

a&o Online Marketing-Chef Thomas Hertkorn
7. Dezember 2018Autor: Redaktion MarketingScout

Kein Geld mehr für Influencer Marketing! Dies hat a&o – Europas größte Hostelkette – für sich entschieden.

Die Diskussion um die Zukunft von Instagram- und Youtube-Stars ist bereits seit einiger Zeit in vollem Gange – die Ära der hochbezahlten Influencer wird vielerorts als beendet gesehen. Eine Studie der Werbeagentur Jung von Matt kommt zu einem für Social Media Influencer ernüchternden Ergebnis. Das Fazit: Der Boom des Influencer Marketings ist vorbei!

Thomas Hertkorn, Online Marketing-Chef bei a&o, stimmt zu und erklärt warum: "Sehr wenig redaktionelle Kontrolle", "kaum messbarer direkter Impact" und dazu "unverhältnismäßig hohe Kosten" – das waren für ihn die zentralen Argumente, a&o’s Engagement in Sachen Influencer Marketing bereits im Frühherbst dieses Jahres einzustellen: "Unsere Maxime lautet schließlich 'best value for money' – wir wollen keine Kostentreiber, sondern bezahlbaren Mehrwert für unsere Gäste."

Ob auch andere Touristik-Unternehmen den Trend zu weniger Influencer Marketing aufgreifen und das Instrument im nächsten Jahr reduzierter einsetzen werden, wird sich zeigen. Konzepte, die auf eine rein monetäre Aktivierung von Social Media Influencern setzen, werden ggf. zurückgefahren. Es gibt aber auch andere Ansatzpunkte, um Influencer erfolgreich in den Kommunikations-Mix zu integrieren. Die zunehmende Individualisierung und Personalisierung der Marketing-Kommunikation bietet interessante Chancen gerade für das Influencer Marketing. Die Prognose für 2019 lautet daher: Eine neue Form von Influencer Marketing Konzepten, welche – aus Kundensicht – einen echten Mehrwert bieten, können für viele Marken weiterhin ein wichtiger Baustein im Rahmen der ganzheitlich integrierten 360-Grad-Kommunikation sein. Dabei ist es jedoch richtig, dass man mehr als bisher auf den messbaren ROI (Return on Investment) schauen muss.

Titelfoto: a&o Online Marketing-Chef Thomas Hertkorn (Foto: a&o).

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Digital Marketing
  • Influencer Marketing
  • Social Media
  • Studie
  • Trends
Anzeige
Anzeige mysimpleshow
Anzeige Booking.com DE | room sales
Anzeige saturn.de