Einsam? Kuscheln Sie mit der "flatcat" vom verrücktesten Startup Deutschlands

Crazy stuff: Flatcat im Video auf Youtube (by Jetpack Cognition Lab)
26. Februar 2021Autor: Redaktion MarketingScout

KI und Robotik sind für viele Menschen faszinierend – umso besser, wenn man sie hautnah erleben kann. Das Berliner Startup Jetpack Cognition Lab hat "flatcat" entwickelt, einen neuen Consumer-Roboter, der im März 2021 auf den Markt kommen soll.

flatcat ist ein festes und flauschiges KI-Haustier für das Wohnzimmer, das auf Berühren und Schwerkraft reagiert und ein spielerisches Eigenleben hat. Es lädt dazu ein, eine neue Dimension von Berühren und Bewegen zu erleben. "Kuscheln Sie es, toben Sie damit oder schauen Sie ihm einfach zu, wie es von sich aus seltsame Dinge tut, um Ihre Seele zu streicheln", so die Erfinder. Der Roboter fühlt alles genau mit kognitiven sensomotorischen Schleifen, die auf zehn Jahren Robotik-Forschung basieren. flatcat hat kein Gesicht, keine App, keine Cloud, volle Privatsphäre. Es ist um ein 3D-gedrucktes Skelett herum gebaut und wird von Jetpack Cognition Labs eigenem Elektromotor-Design angetrieben.

Die Erfinder haben eine Crowdfunding Kampagne für das Projekt angekündigt. Sie selbst bezeichnen sich auf ihrer Website als "das verrückteste Startup in Deutschland – unwidersprochen seit 2019".

Der selbstlernende Kuscheltier-Roboter soll ab dem 3. März 2021 auf der Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" und in ausgewählten Geschäften erhältlich sein. Weitere Informationen und ein Demovideo gibt es unter: https://flatcat.berlin

 

Crazy stuff: Flatcat im Video auf Youtube (by Jetpack Cognition Lab)
Crazy stuff: Flatcat Video auf Youtube (by Jetpack Cognition Lab)

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Design
  • PR
  • Social Media
  • Trends
  • Video Marketing
Anzeige
Anzeige
Anzeige rosettastone DE
Anzeige rosettastone DE