Smart! Helsingin Sanomat / TBWA kreieren dramatische Typo für Umwelt-Themen

Bild: So sieht "The Climate Crisis Font" von Helsingin Sanomat / TBWA in der Anwendung aus (Quelle: https://kampanjat.hs.fi/climatefont/index.html)
14. Januar 2021Autor: Redaktion MarketingScout

Helsingin Sanomat gilt als einflussreichste Tageszeitung Finnlands. Um auf den dramatischen Klimawandel und seine Folgen auf das arktische Eismeer hinzuweisen, veröffentlicht die Zeitung nun eine ganz besondere, mit TBWA/Helsinki entwickelte Schriftart, welche das Schrumpfen der arktischen Eisschicht visualisiert. Die Schrift gibt es zum freien Download.

"The Climate Crisis Font" ist eine der ersten datenbasierten Schriften überhaupt. Ihr Ziel ist es, in Print und Digital Media nicht nur durch Bilder, sondern visuell auch mittels Typografie auf die beängstigenden Folgen des Klimawandels hinweisen zu können.

Um die fortschreitende Klimakrise typografisch darzustellen, variiert die Schrift entsprechend den Daten des National Snow and Ice Data Center (NSIDC) von 1979 bis 2019 und setzt sich bis 2050 fort. Jeder Text, der mit der Schriftart geschrieben wird, kann durch die Wahl der Schriftstärke sowie entsprechende Side-by-side Fakten-Vergleiche (1950 – 2050, dargestellt in sehr dicker bzw. sehr dünner, durchbrochener Schrift) die realen Auswirkungen des Klimawandels auf die arktische Meereisausdehnung verdeutlichen.

Die Schrift wurde zusammen mit TBWA\Helsinki und den Schriftdesignern Eino Korkala und Daniel Coull entworfen. Die stärkste Schriftstärke repräsentiert die minimale Ausdehnung des arktischen Meereises im Jahr 1979, als die Satellitenmessung begann. Die leichteste Schriftstärke repräsentiert die IPCC-Prognose für 2050, wenn das arktische Meereisminimum auf nur noch 30 Prozent der Ausdehnung von 1979 geschrumpft sein soll.

Juhana Hokkanen, die Innovationsdirektorin von TBWA\Helsinki, über das Projekt:
"Um keinen Raum für Zweifel zu lassen, haben wir Daten verwendet, die auf Satellitenbildern basieren. Auf diese Weise konnten wir eine der ersten datenbasierten Schriftarten überhaupt erstellen. Durch den variablen OpenType-Schrifttyp konnte das Design den Daten perfekt folgen. Aber wir wollten die Schrift natürlich für alle Plattformen nutzbar machen, deshalb haben wir auch die Grundtypen der Schrift mit einem Standardsatz von Schriftstärken erstellt."

Die Schriftart steht hier frei zum Download zur Verfügung: 
https://kampanjat.hs.fi/climatefont/index.html

So sieht "The Climate Crisis Font" von Helsingin Sanomat / TBWA in der Anwendung aus:

Bild: So sieht "The Climate Crisis Font" von Helsingin Sanomat / TBWA in der Anwendung aus (Quelle: https://kampanjat.hs.fi/climatefont/index.html)
Bild: So sieht "The Climate Crisis Font" von Helsingin Sanomat / TBWA in der Anwendung aus (Quelle: https://kampanjat.hs.fi/climatefont/index.html)

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • CSR
  • Design
  • Digital Marketing
  • Medien
  • PR
  • Werbung
Anzeige
Anzeige Bettmer DE
Anzeige BABBEL.com
Anzeige Thalia DE