5 Senses Marketing Ford erinnert mit Benzin-Parfum an alte Zeiten

Bild: Ford Mach-Eau | Ford entwickelt Parfüm - Benzin-Fans kommen mit dem vollelektrischen Ford Mustang Mach-E GT nicht zu kurz. (Fotograf / Bildrechte: Christopher Ison)
18. Juli 2021Autor: Redaktion MarketingScout

Das Schwelgen in nostalgischen Gefühlen ist ein starkes inneres Kaufmotiv vieler Menschen. Deshalb setzen immer mehr Marken auf Retro-Marketing. Warum dies so gut funktioniert, hat Frau Dr. Clara Koetz, Forscherin und Dozentin für Marketing an der Rennes School of Business, vor wenigen Tagen in einem Gastbeitrag auf marketingscout.com erklärt.

Nun springt der Automobil-Hersteller Ford auf den Zug auf und bringt für alle Fans nostalgischer Momente ein spezielles Parfum auf den Markt, das nach Benzin riechen soll.  Das "Mach-Eau" ist namentlich an den neuen, vollelektrischen Ford Mustang Mach-E GT angelehnt, der seit dem 12. Juli bestellbar ist. 

Ziel der Aktion ist es nicht, den guten alten Zeiten hinterher zu weinen, sondern – im Gegenteil – die neue Ära der Elektromobilität einzuleiten. Das Parfum selbst ist alles andere als ein Marketing-Gag, sondern ein High-End-Duft, der von professionellen Parfum-Designern entwickelt wurde. Ford enthüllte den Duft kürzlich im Rahmen des 'Goodwood Festival of Speed', einer jährlichen Veranstaltung in Großbritannien, die Automobilfans aus der ganzen Welt anzieht. Der Duft, den es nicht zu kaufen gibt, ist Teil der langfristigen Ford Mission, verbreitete Vorurteile gegenüber Elektroautos zu zerstreuen und traditionelle Autoliebhaber von dem Potenzial von Elektrofahrzeugen zu überzeugen.

Bei einer von Ford in Auftrag gegebenen Umfrage gaben rund 20 Prozent der Befragten an, dass sie bei einem Umstieg auf ein Elektrofahrzeug den Benzingeruch am meisten vermissen würden. Fast 70 Prozent sagten, dass sie den Benzingeruch zumindest bis zu einem gewissen Grad vermissen würden. Die Wahrnehmung von Benzin lag in der Beliebtheitsskala fast gleichauf mit dem Geruch neuer Bücher.

Jay Ward, Director Ford of Europe Product Communications, erläuert: "Die Ergebnisse unserer Umfrage lassen erkennen, dass die sinnliche Besonderheit von Benzinern etwas ist, auf das einige Fahrer nicht verzichten wollen. Der Duft von Mach Eau soll ihnen einen Hauch von Kraftstoffgeruch vermitteln, nach dem sie sich immer noch sehnen. Er sollte lange genug anhalten, sodass die Leistung des GT-Modells alle anderen Zweifel verdampfen lässt."

Für die Kreation des Markenduftes wurden einige Anstrengungen unternommen: Das renommierte Parfümunternehmen Olfiction hat den Duft kreiert. Pia Long von der British Society of Perfumers, die bereits für einige der berühmtesten Parfümmarken gearbeitet hat, war maßgeblich an der Entstehung des Duftes beteiligt. Ihr Ausgangspunkt war die Untersuchung der Chemikalien, die von Autoinnenräumen, Motoren und Benzin emittiert werden. Dazu gehörten ein mandelartiger Duft, der von Autoinnenräumen abgegeben wird, und Parakresol, das für den gummiartigen Duft von Reifen verantwortlich ist. Dazu gesellten sich Zutaten wie blauer Ingwer, Lavendel, Geranium und Sandelholz, die metallische, rauchige und gummiartige Akzente setzten. Um das Erbe des Ford Mustang zu unterstreichen und den Eindruck von Pferden zu vermitteln, wurden außerdem animalische Duftelemente hinzugefügt.

Mit dem Benzin-Parfum hat sich Ford einen starken Mind Catcher für die Marketing-Kommunikation und gleichzeitig einen wirksamen Eye Catcher und "Nose Catcher" für Messen, Events und Produkt-Präsentationen am PoS geschaffen. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung des Marketings, bei dem technikbedingt i.d.R. primär Augen und Ohren angesprochen werden, ist die Aktion ist ein Beispiel für kreatives Marketing, das mit allen 5 Sinnen arbeitet und sich das Potenzial des "5 senses Marketing" (intensiveres Markenerlebnis, stabilere Gedächtniswirkung) zu Nutze macht.

Bild: Ford Mach-Eau | Ford entwickelt Parfüm – Benzin-Fans kommen mit dem vollelektrischen Ford Mustang Mach-E GT nicht zu kurz

Bild: Ford Mach-Eau | Ford entwickelt Parfüm - Benzin-Fans kommen mit dem vollelektrischen Ford Mustang Mach-E GT nicht zu kurz. (Fotograf / Bildrechte: Christopher Ison)
Bild: Ford Mach-Eau | Ford entwickelt Parfüm (Fotograf / Bildrechte: Christopher Ison)

Verwandte Themen:
5 Senses Marketing, Multisensorik, multisensorisches Marketing, multisensuales Marketing, Duft-Marketing, Markenduft, Marketing, Elektromobilität, Elektroautos, Retro-Marketing, Mustang, Ford, Ford Mustang Mach-E GT

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Kreation
  • Loyality Marketing
  • Marken
  • PR
  • Verkaufsförderung
  • Werbeartikel
Anzeige Event Management Courses
Anzeige mymuesli DE
Anzeige rosettastone DE
Anzeige Yello