Black Week Die Oberschicht jagt Schnäppchen

Grafik: Copyright by emetriq
9. November 2018Autor: Redaktion MarketingScout

Die Datenspezialisten von emetriq haben in einer aktuellen Zielgruppen-Analyse aufgeschlüsselt, in welchen Branchen und Sinus-Milieus die aktivsten Cyber Sale Shopper zu finden sind.

Demnach ist die Schnäppchensuche keinesfalls nur in den unteren Einkommensschichten verbreitet. Schaut man auf die aktivsten Online-Shopper der Black Week, so zeigt sich: Die größten Rabattjäger sind männlich und überdurchschnittlich gebildet.

Ein Blick auf die Sinus Milieus bestätigt das Bild: Die deutschen Online-Shopper, die an den Rabatttagen zwischen dem 22. November und dem folgenden Cyber Monday besonders preisbewusst einkaufen, gehören häufiger gehobenen sozialen Milieus  ("Etabliert", "Performer" und "Expeditive") als der Mittel- oder Unterschicht an. Letztere beiden Gruppen zeigen sich bislang eher desinteressiert an den Schnäppchentagen, die die großen E-Commerce-Plattformen erst vor wenigen Jahren aus den USA nach Deutschland exportierten.

Die Datenspezialisten von emetriq schlüsselten ebenfalls auf, in welchen Branchen die aktivsten Black-Week-Shopper arbeiten. Hier zeigt sich: Unternehmensberater und Top-Kräfte aus der Telekommunikationstechnologie sind besonders begeistert vom Cyber-Sale. Das größte Desinteresse findet sich in den Bereichen KFZ, Bau und Landwirtschaft.

Grafik: copyright by emetriq
Grafik: emetriq

Zur Analyse
Die Analyse der emetriq Audience Insights auf Basis des emetriq Datenpools zeigt den Black-Week-affinen User im Vergleich zum gesamten emetriq Datenpool. Aufgrund seiner Größe von 104 Millionen aktiven Profilen aus über 1.500 Webseiten kann der Datenpool die deutsche Internetnutzerschaft verlässlich abbilden. Zeitraum der Datenanalyse: Oktober 2018.

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • eCommerce
  • Studie
Anzeige
Anzeige mysimpleshow
Anzeige Booking.com DE | room sales
Anzeige saturn.de