Event-Trends Das Bundes.Festival.Film. findet erstmalig als Hybrid-Event statt

Bild: Key Visual Bundes.Festival.Film. 2020
13. Mai 2020Autor: Redaktion MarketingScout

Das Bundes.Festival.Film. ist eines der größten und renommiertesten Filmfestivals für nicht-kommerzielle Filmemacher*innen. Es sollte vom 12. bis 14. Juni 2020 im Wuppertaler Rex-Filmtheater stattfinden. Angesichts der Corona-Pandemie mussten die Veranstalter jedoch umdisponieren. Entstanden ist ein Hybrid-Event, das auf eine Kombination aus Vor-Ort-Event, Online-Event und webbasierter Live-Kommunikation setzt. Ferner ist das Bundes.Festival.Film. 2020 das erste Filmfestival Deutschlands, das in einem Autokino als Eventlocation stattfinden wird.

Das Hybrid-Konzept besteht aus folgenden Modulen:

Das Vor-Ort-Programm:
Am Samstag, den 13. Juni, wird ab 21 Uhr ein Querschnitt durch den aktuellen Festivaljahrgang im Wuppertaler Autokino am Carnaper Platz gezeigt. Die Eintrittskarten für 200 Autos können vorab kostenlos reserviert werden. Parallel wird das Event live im Internet gestreamt.

Das Online-Programm:
Zusätzlich zu dem o.g. Livestream werden die insgesamt 40 für die Finalrunde nominierten Filme ab dem 13. Juni 2020 für zwei Wochen als Video-on-Demand Angebot im Internet verfügbar sein.

Auch die Preisverleihung ist "hybrid":
Die Bekanntgabe der Preisträger*innen findet unmittelbar vor dem Programm im Autokino statt. Auf die Gewinner*innen warten Preisgelder im Gesamtwert von 21.000 Euro. Der Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro wird erst am Ende des zweiwöchigen Video-On-Demand-Programms unter allen zum Festival nominierten Beiträgen verliehen und online bekannt gegeben.  

Das "Meet & Greet" mit den Machern erfolgt per Video-Konferenz:
Damit die persönliche Kommunikation bei dem Festival nicht zu kurz kommt, wird es am Sonntag, den 14. Juni, eine Q&A Session per Video-Konferenz geben. Film- und Festival-Interessierte sind eingeladen, Fragen zu stellen und sich mit den Filmemacher*innen sowie Jurymitgliedern auszutauschen.  

Thomas Hartmann, Leiter des Festivals, erläutert:
"Natürlich gehört zu einem Filmfestival der persönliche Austausch zwischen Filmgruppen, Gästen und Jurys. Das wird in diesem Jahr nur bedingt gelingen. Trotzdem wollen wir den Filmemacher*innen so weit es irgendwie geht gerecht werden und ihre Arbeit angemessen würdigen. Mit dem Online-Festival gehen wir nun neue Wege, durch die wir an manchen Stellen sogar für noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit sorgen können. In jedem Fall freuen wir uns, dass das Bundes.Festival.Film. auch 2020 stattfindet und wir damit aktueller Jugend- und Filmkultur eine wichtige Plattform bieten."

Weitere Informationen zum Festival gibt es unter: https://www.bundesfestival.de/home.html

Bild: Key Visual Bundes.Festival.Film. 2020
Bild: Key Visual Bundes.Festival.Film. 2020

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Digital Marketing
  • Eventmanagement
  • Eventmarketing
  • Trends
Anzeige Thalia DE
Anzeige eventim DE
Anzeige rosettastone DE
Anzeige rosettastone DE