Lebendiges Papier AW Magazin ersetzt Live-Event durch virtuellen (Print-)Content

Bild: Virtuelle Ausstellung statt Live-Event - Die AW präsentiert in der Januar-Ausgabe eine AR-Ausstellung mit zehn Interieur-Objekten von Piero Lissoni
4. Januar 2021Autor: Redaktion MarketingScout

Seit 25 Jahren zeichnet die Zeitschrift "AW Architektur & Wohnen" (kurz: AW) bekannte Designer weltweit mit dem Preis "AW Designer des Jahres" aus. In diesem Jahr erhält der 64-jährige Italiener Piero Lissoni den Award für sein Lebenswerk. Doch statt Preisverleihung und Ausstellung, die in den letzten Jahren stets im Rahmen der imm cologne stattfanden, realisiert das Magazin nun erstmalig in der Januar-Ausgabe 2021 den Award Gewinner als virtuelles interaktives Erlebnis. Über Augmented Reality (AR) können Leserinnen und Leser die Werke von Piero Lissoni in einer exklusiven 3-D-Ausstellung erleben.

Dies ist möglich über einen QR-Code im Heft, der die Leser per Smartphone in die Designwelt des Künstlers eintreten lässt und exklusiv zehn ausgewählte Interieur-Objekte aus der Nähe zur Betrachtung freigibt. Informationen zu den Lissoni-Werken runden das AR-Erlebnis ab. Dabei können die Leserinnen und Leser selbst entscheiden, welche Objekte sie betrachten und wie lange sie sich in der virtuellen Welt umschauen wollen. Denn sie werden nicht – wie bei vielen AR-Formaten – durch ein Video geführt, sondern treten in einen virtuellen Raum ein, den sie eigenständig erkunden können. Die virtuelle Mini-Ausstellung hat einen zusätzlichen Anreiz – die Ausstellungs-Location ist der Villa Tuscany nachempfunden ist. In diesem bekannten Ferienhaus von Piero Lissoni können die 3-D-Designobjekte des Künstlers digital erlebt werden.

Thomas Garms, Chefredakteur von AW Architektur & Wohnen, ist vom Ergebnis überzeugt:
"In den vergangenen Jahren fand die feierliche Preisverleihung samt Ausstellung im Rahmen der imm cologne statt. Da diese Veranstaltung in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen muss, war es uns eine Herzensangelegenheit, eine Alternative zu präsentieren, mit der wir Piero Lissoni eine ebenso repräsentative Bühne bieten können. Über den AR-Rundgang können sogar viel mehr Leserinnen und Leser die Ausstellung erleben, als es in den vergangenen Jahren auf der Messe möglich gewesen wäre."

Das AW-Special soll der Auftakt für weitere virtuelle Content-Angebote des Magazins sein. Das Augmented-Reality-Erlebnis wurde von der Agentur Curious Company in enger Zusammenarbeit mit dem Redaktionsteam entwickelt.

Bild: Virtuelle Ausstellung statt Live-Event - Die AW präsentiert in der Januar-Ausgabe eine AR-Ausstellung mit zehn Interieur-Objekten von Piero Lissoni
Bild: Virtuelle Ausstellung statt Live-Event – Die AW präsentiert in der Januar-Ausgabe eine AR-Ausstellung mit zehn Interieur-Objekten von Piero Lissoni

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Contentmarketing
  • Digital Marketing
  • Eventmanagement
  • Eventmarketing
  • Medien
  • Print
  • Virtual Reality
Anzeige Thalia DE
Anzeige Kaspersky Lab DE
Anzeige mymuesli DE
Anzeige Yello