eSports im B2B-Marketing Berner gründet erstes virtuelles Rennteam der Branche

Bild: MRS-Berner-eRacing (Copyrights: Albert Berner Deutschland GmbH)
19. Februar 2020Autor: Redaktion MarketingScout

eSport gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Im B2C-Marketing ist das Engagement in der neuen Sportdisziplin für viele Marken bereits ein großes Thema – nun geht Berner Deutschland als erstes führendes B2B-Unternehmen seiner Branche im eSport an den Start.

Der Werkstatt- und Werkzeug-Großhändler aus Künzelsau kooperiert diesbezüglich mit der Molitor-Racing-Systems (MRS) GmbH. Im Rahmen einer gemeinsamen mehrwöchigen Challenge haben junge eSport-Fans zwischen 12 und 19 Jahren die Chance, sich einen Platz im Cockpit des neuen MRS-Berner-eRacing-Teams zu sichern.

Das Ganze wird in Form eines Hot-Lap-Wettbewerbs ausgetragen. D.h. die Teilnehmer absolvieren jeweils eine Rennrunde unter identischen Bedingungen. Gefahren wird die Originalstrecke am Hockenheimring mit einem BMW M6 GT3.

Die Computer-Challenge läuft bis zum 15. März 2020. Die Top 5 können danach an einem Assessment-Workshop bei MRS in Lonsee-Luizhausen teilnehmen. Der Workshop dient dazu, die fünf Finalisten auf ihre körperliche Fitness sowie ihr Fahrtalent in einem professionellen Rennsimulator zu prüfen. Ferner werden wichtige "Soft Skills", wie der Umgang mit Mitarbeitern und Medienvertretern, gecheckt.

Die drei besten Workshop-Absolventen erhalten dann einen Platz im neuen MRS-Berner-eRacing-Team. Sie werden beim ersten Rennen der ADAC GT Masters in Oschersleben (24. – 26. April 2020) als Fahrer offiziell vorgestellt.

Bild: MRS-Berner-eRacing (Copyrights: Albert Berner Deutschland GmbH)
Bild: MRS-Berner-eRacing (Quelle / Copyrights: Albert Berner Deutschland GmbH)

#esport #marketing #b2bmarketing #Berner

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Marketing
  • Marketingkooperation
  • PR
  • Promotion
Anzeige
Anzeige hugendubel DE
Anzeige BABBEL.com
Anzeige