Produkte mit Sinn Empowerment – LEGO macht Kids fit für die Jobs von morgen

Bild: Screenshot LEGO Erklärvideo. Mit LEGO Star Wars(TM) BOOST spielend programmieren lernen - Interview mit Senior LEGO Designer Jan Neergaard Olesen (Copyright: The LEGO Group. Quelle: presseportal.de)
6. Mai 2019Autor: Redaktion MarketingScout

Spielerisch wichtige Schlüsselqualifikationen trainieren: Mit dem neuen Set "LEGO Star Wars BOOST Droide" sollen Kinder auf die Berufswelt von morgen vorbereitet werden.

Laut Julia Goldin, Chief Marketing Officer der LEGO Gruppe, werden Kompetenzen wie Kreativität, kritisches Denkvermögen, Problemlösungs- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Umgang mit modernen IT-Technologien in dieser sich stetig wandelnden Gesellschaft immer wichtiger.

Die MINT-Fähigkeiten (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) seien unerlässlich, um Kindern bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen zu helfen. "Der Grundstein für diese Fähigkeiten wird bereits im Kindesalter gelegt, und wir möchten diese durch LEGO BOOST und das damit verbundene kreative und intuitive Programmieren unterstützen", so Goldin.

Pünktlich zum Welt Star Wars Tag am 04. Mai veröffentlichte das Unternehmen die Meldung, dass ab dem 4. Oktober 2019 das neue LEGO Star Wars BOOST Set in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein wird. Mit dem Set haben kleine und große Star Wars Fans die Möglichkeit, einen Star Wars Droiden nachzubauen und diesen mit der intuitiven LEGO BOOST App und dem einfach zu bedienenden Programmierprogramm per Bluetooth-Steuerung quer durch das Wohnzimmer zu schicken.

Erstmals sei die LEGO BOOST Programmierungstechnologie, mit der Grundkenntnisse und Prinzipien des Programmierens spielerisch erlernt werden, in ein Lizenzprodukt integriert worden, so das Unternehmen.

Und das funktioniert so:
Star Wars Fans bauen einen Star Wars Droiden (z.B. R2-D2, alternativ selbst erdachte Modelle) und setzen anschließend den im Set enthaltenen Bluetooth-gesteuerten LEGO Move Hub in eines der Modelle ein. Mithilfe der intuitiven Drag-and-Drop-Programmierungsumgebung, die an das Star Wars Universum angepasst wurde, wird das gebaute Modell zum Leben erweckt. Mit einfachen Befehlsblöcken in der kostenlosen LEGO BOOST App aktivieren und mobilisieren Kinder ihren Droiden und programmieren unterschiedliche Verhaltensweisen, um ihr Modell fernzusteuern. Über 40 Missionen, die zusätzlich in der App enthalten sind, sollen den Kids weitere Inspirationen liefern.

Bild: Screenshot LEGO Erklärvideo. Mit LEGO Star Wars(TM) BOOST spielend programmieren lernen - Interview mit Senior LEGO Designer Jan Neergaard Olesen (Copyright: The LEGO Group. Quelle: presseportal.de)
Bild: Screenshot LEGO Erklärvideo. Mit LEGO Star Wars(TM) BOOST spielend programmieren lernen – Interview mit Senior LEGO Designer Jan Neergaard Olesen (Copyright: The LEGO Group. Quelle: presseportal.de)

 

 

Keinen Marketing-Trend mehr verpassen? marketingScout Newsletter

Kategorie(n):

  • Marken
  • Marketing
  • Trends
  • Verkaufsförderung
Anzeige
Anzeige
Anzeige handytarife.saturn.de
Anzeige saturn.de